Sie sind hier: Startseite » Referenzen

Referenz

BÜFA Composite Systems

Die BÜFA-Gruppe ist ein unabhängiges, mittelständisches Unternehmen der Chemischen Industrie. BÜFA wurde 1883 in Oldenburg gegründet und ist heute international in den Geschäftsfeldern Chemicals, Cleaning und Composites tätig. Wir überzeugen durch innovative, umweltbewusste und gezielt einsetzbare Produkte und Systeme, die höchsten Ansprüchen genügen und in Branchen wie der Bahnindustrie, der Windenergie, der Lebensmittel- oder der Reinigungsindustrie eingesetzt werden. Dabei orientieren wir uns streng am Prinzip der Nachhaltigkeit. Wir setzen auf Neue Chemie und verbinden Wirtschaftlichkeit mit gesellschaftlicher Verantwortung.

Aufgabe für das Denk!Labor Oldenburg: Optimierung/Entwicklung neuer Ansäztze zur Vermarktung eines neuen innovativen Produkts

"Uns hat der Workshop entscheidend geholfen, unser bestehendes Konzept zur Vermarktung von Innovationen zu überdenken.
Wir werden Innovationen zukünftig in weiteren Anwendungen, bislang unbekannten Kundenkreisen und einer neuen Herangehensweise vermarkten"
.

Jens Wolters (BÜFA Composite Systems)

TiTo Geschmeide

Seit Monaten im Lockdown – wie kann der Einzelhandel aus dem Dilemma kommen und sich für die kommende unsichere Zeit rüsten? Diese Frage stellte die Goldschmiede Tito.Manufaktur aus der Bergstraße mit den Geschäftsführer*innen Tina Stöhr und Fatih Sezgen an das Denk!Labor Oldenburg, einen buchbaren ThinkTank für Unternehmen und Institutionen. Aktuell bietet das Denk!Labor zur Einführung vier Oldenburger Unternehmen eine kostenlose Beratung mit Experten aus seinem Pool an. Diese Chance hat die Goldschmiede aufgegriffen, um in der Pandemie nicht stillzustehen, sondern nach vorn zu schauen. Dabei ist TiTo dank Fatih Sezgen, dem „PR-Mann der Goldschmiede“, schon gut aufgestellt: Mit drei Webseiten einschließlich Onlineshop, einem aktiven Instagram und Facebook-Account, Videos auf Youtube und professionellen Fotos. Alles wurde von den drei Denk!Laborant*innen Peter Gerd Jaruschewski, Katharina Semling, Melanie Philipp und Astrid Stegemeier genau unter die Lupe genommen, und aus der Analyse sind eine Vielzahl von Anregungen und Ideen geboren. So können die Leitbilder der Manufaktur wie Nachhaltigkeit, Transparenz und Verantwortungsbewusstsein, die Tina Stöhr ein besonderes Anliegen sind, mit passenden Geschichten erzählt werden. „Unsere Mitarbeiter sind Gold wert“; sagt sie denn auch voller Überzeugung. Als Mitglied in der Einzelhandelsgemeinschaft Oldenburgs Guten Adressen bietet sich für TiTo aus Sicht der Denk!Laborant*innen eine noch engere Zusammenarbeit an, zum Beispiel mit der Entwicklung von gemeinsamen Produkten.

Aufgabe für das Denk!Labor Oldenburg: Entwocklung neuer Wege zur onloine- und Offline-Vermarktung der Produkte von TiTO-Geschmeide

Tina Stöhrs Fazit: „Unser Denk!Labor war gut strukturiert, bestens moderiert und ging trotz Corona-bedingter Online-Variante sehr in die Tiefe. Aus den vielen Vorschlägen haben wir noch am gleichen Abend die Online-Terminvergabe vorbereitet. Weitere Umsetzungen folgen. Grundsätzlich sehen wir es als absolut gewinnbringend an, dass Branchenfremde mit ihren Berufserfahrungen und ohne Scheuklappen als Impulsgeber auf unser Unternehmen schauen und Defizite, aber vor allem Potenziale aufdecken.“

Website:
https://tito-geschmeide.de